Markant investiert 25 Millionen

14.03.2016 Mittelbadische Presse

Neubau soll Ende 2015 fertiggestellt werden / Bestehende Gebäude werden ebenfalls modernisiert. Markant investiert am Standort Offenburg in den nächsten drei Jahren 25 Millionen Euro in einen neuen Neubau und die Modernisierung der Bestandsgebäude. In einer Pressemitteilung erläutert das Unternehmen die Details. Offenburg (red/cw). Mit einem Neubau auf dem Gelände der Markant Gruppe in Waltersweier erweitert das Dienstleistungsunternehmen Markant Handels und Service GmbH seine bestehenden Bürokapazitäten. Das neue Gebäude soll auf 5450 Quadratmetern für circa 445 Mitarbeiter ausreichend Raum bieten. 10300 Quadratmeter Bruttogeschossfläche gilt es beim Erweiterungsbau zu gestalten. Der Baubeginn ist für Juni 2016 angesetzt, bis Ende 2017 soll das Bauprojekt abgeschlossen sein. Grund für den Neubau ist der stark gewachsene Personal- und Platzbedarf des Unternehmens. Aktuell sind rund 200 Mitarbeiter auf angemieteten Flächen in externen Gebäuden untergebracht. Der viergeschossige Erweiterungsbau wird künftig das neue Haupt- und Empfangsgebäude des Offenburger Standorts werden, teilt das Unternehmen mit. Multifunktionale Konferenzbereiche, Foyer, Büroräume, Aufenthalts- und Ausstellungsflächen sind dabei ebenso vorgesehen, wie Kantine und Grünflächen. Über einen frei spannenden Verbindungsgang erfolgt die barrierefreie Anbindung an die Bestandsgebäude. Gemeinsam mit dem beauftragten Offenburger Architekturbüro Lehmann Architekten waren vorab unterschiedliche Entwicklungsstudien erarbeitet und mögliche Potenziale untersucht worden. Unter Berücksichtigung der baurechtlichen Vorgaben entschied man sich für den Bau auf bestehendem Firmengelände sowie für den Erwerb einer angrenzen-den Liegenschaft, teilt das ­Unternehmen weiter mit. Ergänzend zum Neubau plant die Markant Handels und Service GmbH im Auftrag der Markant AG eine energetische Sanierung des vorhandenen Gebäudebestandes. Darüber hinaus sollen im Zuge der Standortentwicklung sämtliche Gebäude am Standort Offenburg auch in ihrem äußeren Erscheinungsbild aufgewertet werden. Ziel ist es, die Maßnahmen kurzfristig und bei laufendem Betrieb umzusetzen. Insgesamt wird Markant nach Angaben des Unternehmens in den nächsten drei Jahren rund 25 Millionen Euro in die bauliche Infrastruktur des Standorts Offenburg investieren. Ein wirtschaftliches und ressourcenschonendes Energiekonzept steht sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung der Bestandsgebäude im Vordergrund heißt es abschließend.

zurück zu Presse