Edeka investiert 20 Millionen

7.05.2016 Mittelbadische Presse

Und Edeka investiert doch in Offenburg: Gestern war Spatenstich für den neuen C+C-Großmarkt. Der 20 Millionen Euro teure Neubau soll in 18 Monaten fertiggestellt sein. Dann schließt der jetzige Großhandelsmarkt im Industriegebiet Elgersweier und zieht quasi auf die andere Seite der B3 in den Gewerbepark »Hoch 3« um. VON CHRISTIAN WAGNER Offenburg. Gigantische Zahlen konnte Wolfgang Seiler von der Edeka Grundstücksgesellschaft gestern beim Spatenstich vortragen. Der neue Großhandelsmarkt, der direkt an der B3 gebaut und über die Kreuzung bei Toyota Ehret anfahrbar sein wird, entsteht auf einer 33225 Quadratmeter großen Fläche im Gewerbepark »Hoch 3«. Die Nutzfläche beträgt über 14000 Quadratmeter, die sich in 5300 Quadratmeter Abholbereich, 6100 Quadratmeter Firmenlieferbereich und 2600 Quadratmeter Lager, Büro und Technik aufteilen. Rund 30000 Artikel werden hier erhältlich sein, führte Seiler weiter aus. Der C+C-Großmarkt werde über eine hauseigene Metzgerei verfügen. Der Einkauf in dem Markt ist gewerblichen Kunden vorbehalten, dazu zählen vor allem die Gastronomie und die Großverbraucher. Die größten Kunden des C+C-Marktes sind der Europapark Rust, das Ortenau-Klinikum und die Bäckerei Dreher, wie Marktleiter Mike Kachel erläuterte. »In die Jahre gekommen« Damit die Kunden, die meist mit größeren Fahrzeugen kommen, bequem parken können, werde man die 140 Parkplätze mit 3,20 Metern Breite und sechs Metern Länge extra groß gestalten, informierte Seiler. Er nannte zugleich auch den Grund für den Neubau: »Der alte Markt ist in die Jahre gekommen und einfach nicht mehr wettbewerbsfähig.« Seit über 45 Jahren bestehe der jetzige Großmarkt am Standort im Industriegebiet Elgersweier, früher unter dem Namen Ruf, seit 2003 unter der Flagge der Edeka. »Wir betreiben den Markt sehr erfolgreich«, merkte Seiler an. Deshalb könne man nun auch in den Neubau investieren. Im vierten Quartal 2017 soll Einweihung sein. Über 100 Arbeitskräfte werden hier beschäftigt sein. Etwas mehr als am alten Standort, wie Seiler anmerkte. »Es ist beeindruckend, was hier entstehen soll«, sagte OB Edith Schreiner in ihrer Ansprache beim Spatenstich. Derzeit sei die Edeka noch Mieter, mit dem Neubau ziehe der Markt auf ein eigenes Grundstück um. Im November 2014 habe die Edeka den Kaufvertrag für das Grundstück auf dem interkommunalen Gewerbegebiet unterschrieben, erinnerte Schreiner. Der Edeka-Neubau sei neben Aluminium Richter die größte Ansiedlung auf dem »Hoch 3«-Gebiet. Das Areal des neuen Marktes habe die Größe von fünf Fußballfeldern, sagte Schreiner, bevor es in Sichtweite zum alten Markt zum Spatenstich ging. Nachrichten-Video zum Thema in ORTENAU AKTUELL: www.mibatv.de / Videocode: 16964

zurück zu Presse