Mit der Fusion auf starkem Kurs

5.11.2016 Mittelbadische Presse

Mit starken Zahlen und der spürbaren Freude über die gelungene Fusion zweier Geldhäuser präsentierte sich die neue Volksbank in der Ortenau beim Mitglieder- und Kundenforum für den Bereich West.

Die Fusion der Volksbanken aus Achern und Offenburg war ein bestimmendes Thema beim Mitglieder- und Kundenforum in der Schutterwälder Mörburghalle am Donnerstagabend. Davon erwarten sich die Verantwortlichen beider Banken mehr Marktpräsenz, Wachstum und Stabilität. Die Zahlen sprechen für sich (siehe Kasten). Bürgermeister Martin Holschuh attestierte der Volksbank in seinem Grußwort Seriosität, Kompetenz und eine starke Bindung an den Ort. Er strich das bemerkenswerte Engagement für Vereine mit 1500 freiwilligen Stunden der Mitarbeiter in ihrer Freizeit heraus. Später präsentierte Dauber die drei Kandidaten für den Herzenssache Sozialpreis der Volksbank: AMSEL-Kontaktgruppe, Oberkircher Lesepaten und Offene Badische Rollstuhlmeisterschaften. Lockere Runde VorstandsvorsitzenderMarkus Dauber und die Vorstände Clemens Fritz und Andreas Herz präsentierten in lockerer Runde mit Moderator Markus Knoll (HITRADIOOHR) allesWissenwerte. In schwierigen Zeiten fürBanken und Geldmarkt verfügten die Volks- und Raiffeisenbanken über die besten Ratings in Europa. Die Qualität der Volksbank in der Ortenau zeige sich unter anderem an den Preisen, die sie bekommt – aktuell den großen Preis des Mittelstandes als Bank des Jahres 2016. Die Volksbank sieht sich als »dynamischer Gestalter der Zukunft« – mit der Strategie Wachsen, Ausbau des Provisionsgeschäftes und dem Bestreben, die Erträge zu stabilisieren. Zur Zukunft gehört auch die Digitalisierung. Die Volksbank sei vorne mit dabei – mit der VR-Banking App, dem Verfahren »Scan to bank«, Service- Chat undmedialer Online Beratung. Der Hinweise auf das Volksbankeigene Reisebüro (aus Achern übernommen) leitete über zum nächsten Punkt: das faszinierende unentdeckte Land Vietnam. Die Fotojournalisten Petra und Gerhard Zwerger- Schoner faszinierten über eine Stunde lang in Foto, Film und Wort.

zurück zu Presse