Gründerinitiative Ortenau ist am Start

14.01.2017 Badische Zeitung

Florian Appel ist Ansprechpartner für die Gründer in der Region / Auftakt mit Vernissage

Zum Jahresbeginn hat die Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) mit dem Start der Gründerinitiative Ortenau (GIO) neue Aufgaben übernommen. GIO-Bereichsleiter Florian Appel ist jetzt einheitlicher Ansprechpartner für Existenzgründer in der ganzen Region. Der 37-Jährige und war vor seiner Anstellung bei der WRO „Head of Corporate und Human Resources Marketing“ bei Benteler Internation AG in Salzburg. Der Startschuss wird am 25. Januar im Technologiepark gefeiert. „Die Gesellschafter und Unternehmen der WRO setzen damit einen starken Akzent für Innovation und Existenzgründung in der Region“, freut sich WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer über den Start der Gründerinitative Ortenau. Sie soll die erfolgreiche Arbeit, die in den vergangenen Jahrzehnten in verschiedenen Zentren geleistet wurde, mit neuer Perspektive fortsetzen. Die bisher ehrenamtlich getragene Struktur des Technologiepark Offenburg wird aufgelöst. Um eine professionelle Betreuung von Existenzgründern sicherzustellen, wurde bei derWROeine neue Stelle geschaffen. Florian Appel wird als Bereichsleiter einheitlicher Ansprechpartner für alle Gründer in der Region sein, um diese mit Mentoren und Investoren aus der Region vernetzen. Die bestehenden Gründerzentren wie das Zentrum für Innovation und Gewerbe in Hornberg (ZIG) und das Bühler Innovations- und Technologiezentrum (BITZ) sollen außerdem unterstützt und eingebunden werden. „Ein umfassendes Beratungsangebot soll neben der Starthilfe für klassische Geschäftsideen auch disruptive Innovation ermöglichen“, erklärt Fehringer. „Dazu muss man in den ständigen Austausch mit zahlreichen Akteuren, mit Unternehmen, Banken, Verbänden und Kammern, aber eben immer auch mit den Kernzielgruppen gehen.“ Gemeinsam mit der Stiftung des Technologieparks lädt die WRO zur Eröffnung ein. Der Startschuss wird am Mittwoch, 25. Januar, im Empfangsbereich des TPO im Rahmen einer Vernissage gefeiert. Ausgestellt sind Kunstwerke der elsässischen Künstlerin Sylvie Lander, die mit ihrer Glaskunst und mit Gemälden überregional Bekanntheit erlangt hat.

zurück zu Presse