Vortrag bei der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau, 23. November 2017

6.12.2017 Mittelbadische Presse

»Deutschland ist im tiefsten Herzen föderal. Der Erfolg ist in den Regionen entstanden«, sagt der Direktor des Institutes der deutschen Wirtschaft (DIW), Professor Michael Hüther. Der bekannte Ökonom referierte auf Einladung der Sparkasse Gengenbach, der Wirtschaftsförderung der Stadt Gengenbach (WISO) und der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau (WRO) vor rund 150 Gästen aus Politik und Wirtschaft in der Stadthalle am Nollen.

Michael Hüther spannte den Bogen in seinem Vortrag von der europäischen Ebene bis in die Regionen. Er mahnte Verständnis für politische Prozesse an. Egal, ob auf europäischer oder nationaler Ebene - demokratische Prozesse bräuchten eben ihre Zeit. Dies werde gerade bei Infrastrukturthemen wie Verkehr, Energie und Breitband oft bemängelt. Über den Rahmen an Rechtssicherheit, der daraus für die Wirtschaft und für jeden einzelnen Menschen entsteht, müsse man aber dankbar sein. Deshalb brauche es ein starkes Europa, in dem die Regionen ihre Stärke entfalten können. Hüther sieht hier auch einen großenwirtschaftlichen Vorteil gegenüber den USA. "Dort finden Sie keine regionalen Netzwerke. Als Unternehmen in den USA sind Sie ganz alleine. Dort gibt es keine WRO." Hüther lobte den Netzwerkgedanken der Ortenau: "Dieses regionale Netzwerk, in dem sich Unternehmen und Menschen austauschen, sichert Wettbewerbsfähigkeit und Innovation", so Hüther.

zurück zu Presse