Sandra Wörner hat jetzt Volksbank-Prokura

19.12.2017 Mittelbadische Presse

Fachfrau für Digitale Kommunikation und neue Medien

Appenweier-Urloffern (red/fb). Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank in der Ortenau haben zum 1. Dezember Sandra Wörner Prokura erteilt. Laut Pressemitteilung der Bank ist sie als stellvertretende Bereichsleiterin Marketing/Vertrieb zuständig für den Omnikanalvertrieb mit dem Schwerpunkt Digitale Kommunikation/Vertrieb und neue Medien. Gleichzeitig leitet Sandra Wörner das Volksbank-Reisebüros. Die aus Urloffen stammende neue Prokuristin kam im Zuge der Fusion mit der Volksbank Appenweier im Juni 1998 als Sachbearbeiterin in die Marketingabteilung der Volksbank in der Ortenau und war durch ihre Ausbildung zur Finanzassistentin und ihre Marketingtätigkeit in der Appenweierer Bank mit dem Metier vertraut. Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau/Finanzassistentin hat sie sich zur Bankfachwirtin und Fachkauffrau für Marketing weitergebildet. Ihre Kenntnisse konnte sie in der Marketingabteilung der Bank weiter vertiefen, bis sie 2001 in den Bereich Vertrieb wechselte. 14 Jahre habe sie dort ihr Wissensspektrum erweitert, so dass ihr im Juni 2015 die Leitung der Omnikanalvertriebssteuerung übertragen wurde, heißt es in der Pressemitteilung. Befeuert durch die Digitalisierung sei das Omnikanalbanking eine Entwicklung, der sich keine Bank entziehen könne. Dies bedeute, Bankleistungen nicht nur über verschiedene Kanäle anzubieten, sondern dem Kunden auch eine integrierte, einheitliche und nahtlose kanalübergreifende "Erfahrung" (Customer Experience) zu bieten.
Reisebüro-Leitung
Nach der Fusion mit der Volksbank Achern ist Sandra Wörner auch für das Reisebür oder Volksbank verantwortlich." Um ihr Engagement zu honorieren, ihre Kompetenz zu unterstreichen und dies auch entsprechend zu kommunizieren, wurde ihr nun Prokura erteilt", wird Vorstandsvorsitzender Markus Dauber zitiert.

zurück zu Presse